Browse Category C Daten und Methoden

Ökonometrie; Statistik; Spieltheorie; Datensammlung; Experimentelle Ökonomie

Die Rolle der Gemeingüter in den Städten: Die kontextuelle Ökonomie der Postwachstumsgesellschaft

Das Thema der Rolle der Gemeingüter in den Städten ist besonders geeignet, die Grundlagen einer kontextuellen Ökonomie der Postwachstumsgesellschaft zu veranschaulichen, die zu einem Paradigmenwechsel in der Entwicklung der modernen Wirtschaftswissenschaft führen könnte. Dabei geht es um drei Fragen: Was kommt nach dem Wachstum? Welche Ökonomie benötigt die Postwachstums-Gesellschaft? Warum gehören Gemeingüter in die Städte? […]

Read more

Die Inkompetenz der Ratigenagenturen: Ratings Firms Misread Signs of Greek Woes – NYTimes.com

Hier ein äußerst informativer Artikel über die Arbeitsweise der Ratingagenturen, der enthüllt, wie sehr Moody’s die Risiken in Griechenland unterschätzte und wie sehr die Ratings nach dem Prinzip „Pi mal Daumen“ erfolgten. Ratings Firms Misread Signs of Greek Woes – NYTimes.com.

Read more

Wissensgesellschaft: Die drei Formen der Ignoranz

Pflichtlektüre, vor dem Beginn einer Seminar- oder Projektarbeit zu lesen. Leider muss ich auch oft beobachten, was hier steht: „Vor allem Abbotts Vergleich mit Seminararbeiten ist instruktiv. Obwohl die einschlägige Literatur mittels einer Universitätsbibliothek in ein, zwei Stunden gefunden werden könne, operiere der Laie so: Vom Alltagswissen aus erfolgt ein Zugriff auf relativ beliebige Gesichtspunkte […]

Read more

Feynman: Wissenschaftliches Arbeiten

Selten wurde wissenschaftliches, intelektuelles Arbeiten so schön und kurz erklärt, wie vom amerikanischen Physiker Richard Feynman: „1. Schreibe das Problem auf. 2. Denke scharf nach. 3. Schreibe die Lösung auf.“ Zitiert nach Bruce Sterlin, „Unser quälendes Unbehagen“, FAZ, 13.3.10, S. 31

Read more